Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Sonntag, 7. Dezember 2014

Rohköstliche Mandel-Zimtsterne, Lebkuchen, ganz einfach

Juhu! Es ist Weihnachtszeit :D
Und das bedeutet, es ist Zeit für leckere Kekse. Natürlich habe ich mir auch dazu wieder ein tolles Rezept überlegt, das ohne Mehl, Zucker, Butter und Backrohr ganz einfach zuzubereiten ist und köstlich schmeckt :))



ZUTATEN (für ein Backblech):

- 1 kleine Tasse Mandeln
- Lebkuchengewürze, wie Zimt, Piment, Ingwer…
- 1 El Kokosmehl (optional)
- 2-3 El Honig oder Agavendicksaft
- 2-3 El Mandelmus

Die Mandeln in einer Küchenmaschine so fein mahlen wie möglich. Natürlich kann man auch vorgemahlene Mandeln nehmen.

Zu den geriebenen Mandeln die Gewürze beimengen: etwa 1 großer Tl Zimt, 1/4 Tl Ingwerpulver, 3 Messerspitzen Piment, was euch eben am besten schmeckt. Meine Kekse schmeckten schließlich doch eher wie Lebkuchen :). Ich liebe Lebkuchen!
Wenn alle trockenen Zutaten vermischt sind, Mandelmus und Honig unterrühren. Auch hier gilt es, die eigenen Vorlieben zu berücksichtigen. Diejenigen, die ihre Kekse süßer oder honiglastiger haben wollen tun davon eher mehr hinein, die anderen mehr Mandelmus. Jeder muss sich an seine Lieblingsmischung herantasten.


Die richtige Menge an Mandelmus und Honig/Agavendicksaft ist dann erreicht, wenn sich der Teig zu einem großen Klumpen formen lässt.


Jetzt kann der Teig auf einem großen Stück Backpapier (damit die Kekse sich leichter lösen lassen) ausgerollt werden. Die Dicke bestimmt wie immer ihr selbst, bloß zu dünn sollte es nicht werden, da die Kekse sonst reissen könnten.


Nun gibt es zwei Optionen:
A) Die Kekse gleich essen.
B) Die Kekse zuerst ein wenig trocknen. Dazu könnt ihr sie in den Dörrautomaten geben, wenn ihr einen besitzt. Oder ihr schneidet das Backpapier in Streifen die so breit sind wie eure Heizkörper und platziert die Kekse für einige Stunden darauf. Ein netter Nebeneffekt dieser Variante ist der herrliche Lebkuchenduft, der sich in der Wohnung verbreitet :D

Bon Appétit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen