Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Freitag, 20. Juni 2014

Veganmania Wien 2014 - Rückblick


Wie auf meiner Facebookseite angekündigt habe ich einen mega Bilder-Post über die heurige Veganmania in Wien (6. Juni - 9. Juni) zusammengestellt. Da ich nicht an allen vier (!) Tagen vor Ort war habe ich auch nicht alle Attraktionen vor die Linse bekommen. Das riesige nicht-Spiegelei z.B. und auch für die musikalische Unterhaltung war ich etwas zu früh dran. Deshalb bleibt auch meine Sternchen-Bewertung aus.
Trotzdem wünsche ich euch viel Spaß beim durchschauen ;)


Dieses Mal gab's eine große Auswahl an türkischen Spezialitäten. 
Neben Döner dieses Jahr auch Börek, Köfte Wrap, Macun und vieles mehr.


Schon ewig mit dabei: Dharamsala mit Curry, Samoas und indischen Süßigkeiten.
Vielleicht kennt der ein oder andere diesen Stand ja auch schon von diversen Festivals? 

Leider etwas zerkocht und sehr mild gewürzt, trotzdem ist es jedes Mal für mich die erste Wahl :)


Ein Ansturm auf das hausgemachte vegane Eis von Veganista!

Ein Stand mit Rohkost-Angebot.
Rohköstliche Nudelgerichte, Sprossen, Smoothies und viele informative Broschüren. 
Links: Zucchininudeln mit Tomatensauce, Rechts: Apfelnudeln mit süßer (Mandel?) Sauce und Rosinen


Ein klassischer Tierrechts-Infostand


Einige paar Stände boten Fastfood wie z.B. Burger, Wraps, Nuggets, Pommes, Hot Dogs usw.

Neben Fastfood ohne Ende konnte man hier aber auch gesunde Speisen ohne Fleischersatz finden:

Leckereien am Stand von Maran Vegan, dem veganen Supermarkt,
unter anderem Cakepops und Smoothies.







DAS ist Veganismus :P!

Veganer Wein? o.o


Auch bei Bernd's Welt, der veganen Bäckerei, lässt sich etwas für die Wampe finden :P 



"Welches Buch über Veganismus gibt's hier bitte nicht?"
Egal ob Veganer oder nicht, auf diesem Stand hätte bestimmt jeder mindestens ein interessantes Buch gefunden. Sogar vegane Kinderbücher :O


FAZIT:

Die Vielfalt wächst von Jahr zu Jahr. Während auf meiner ersten Veganmania 2008 das Angebot abseits der Infostände zum größten Teil aus Burgern und Pommes bestand ist heuer für jeden was dabei. Nach wie vor sehr viel Fastfood, aber auch Speisen aus anderen Kulturen (besonders das türkische Essen!), Rohköstler müssen nicht verhungern, und Naschkatzen haben es schwer sich zwischen Eis, Gebäck und Konfekten zu entscheiden. Auch wer am liebsten nur biologische Gemüse-Getreide-Speisen und Salate zu sich nimmt kommt nicht zu kurz. Perfekt.
Aber auch Gewand kann geshoppt werden. Fairtrade, biologische Baumwolle, veganes Leder usw. 
Im Laufe der Zeit hat sich hier ebenfalls das Angebot erweitert und man bekommt jetzt nicht nur T-Shirts mit Tierrechtsparolen drauf, sondern auch ganz normale Kleidung ;).


Was ich jedoch besonders toll finde ist, dass der Ansturm jedes Jahr größer wird und sich auch viele nicht-Veganer unter den Besuchern finden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen