Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Samstag, 4. Januar 2014

Matschbox - der salatige Sattmacher zum mitnehmen

Hallo alle zusammen! Frohe Weihnachten, frohes neues Jahr!!!

… Im Nachhinein…
:/
Ja ich weiß, ich habe jetzt schon ewig nichts mehr gepostet und habe deshalb auch ein sehr schlechtes Gewissen.
Aber genau deshalb habe ich heute etwas tolles für euch :D.
Und zwar geht es um meinen fast täglichen Lunch, also mein Mittagessen, welchen ich an einem gewöhnlichen Arbeitstag zu mir nehme.
Um euch auf den neusten Stand zu bringen: Ich genieße seit September eine erstklassige Ausbildung zur Damenkleidermacherin in einem Haute Couture Salon. Das füllt mich nur leider so sehr aus, dass ich kaum mehr Zeit für meinen Blog habe.


So, jetzt zum Thema:
"Matschbox" was ist das??

Noch nie gehört? Das ist gut, der Begriff stammt nämlich aus meiner Feder ;) und bezeichnet meine immer neuen Lunchbox-Kreationen. Matschbox deswegen, weil es oft ein Matsch wird - plump gesagt. Aber ein wahnsinnig leckerer! Ausserdem bedeutet to match im Englischen so etwas wie miteinander kombinieren.
Und genau darum geht es. Wie viele von euch wissen mag ich es (meistens) gerne frisch und gesund, aber sich ausschließlich von Blattsalat zu ernähren ist doch eher langweilig.
Oft bleibt auch etwas gekochtes vom Vortag über, das soll ebenfalls gut verwertet werden können und toll schmecken ohne aufgewärmt werden zu müssen. Deshalb habe ich begonnen, mir verschiedenste Speisen auszudenken die Frisches mit Gekochtem kombinieren und alle meine Anforderungen und Wünsche erfüllen:
  1. Man muss sie überallhin problemlos mitnehmen und essen können.
  2. Sie sollen einen richtig sättigen und so befriedigend sein, dass einem an nichts mehr fehlt.
  3. Sie sollen abwechslungsreich sein und die verschiedensten Zutaten beinhalten.
  4. Ob Ostasiatisch, Indisch, Mediterran, Mexikanisch oder wie in der heimischen Küche - das alles soll möglich sein.
  5. Und einen natürlich auch mit genügend Nährstoffen versorgen ;)
Je nach Laune mische ich mindestens 2 Zutaten in einer großen Box und bereite das Dressing separat in einem Glas zu, welches ich dann (in den meisten Fällen) erst Vorort mit dem "Salat" mische.


Und jetzt gleich das erste Rezept:

Matschbox mit Buchweizen, Spinat, Eisbergsalat mit klassischem Dressing

Zutaten: 
- Blattspinat oder Babyspinat
- Eisbergsalat
- gekochter Buchweizen
- Schnittlauch
Fürs Dressing:
- 1-2 El Wasser
- 2 El Apfelessig
- 1-2 Tl Kräutersalt
- 2 Tropfen Stevia od. etwas Agavendicksaft
- 3 El Olivenöl
Die Mengenverhältnisse kann jeder für sich selbst entscheiden :). In meinem Fall sind es etwa 50% grünes Blattgemüse und 50% Buchweizen.
Schmeckt wirklich herrlich und sättigt anhaltend.

Und ich bin auch schon dabei weitere Matschboxen auszudenken, zuzubereiten und zu fotografieren :)

CU

* Ja, ich steh auf Kohl ;) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen