Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Samstag, 25. Januar 2014

Ayurvedische Sesam Sweeties

Hallo ihr Lieben :)!

Heute habe ich ein seeehr leckeres indisches Süßigkeiten-Rezept für euch, zubereitet nach ayurvedischer Kochkunst. 


Dazu braucht ihr:

  • 1/2 Tasse Sesamsamen
  • 1/3 Tasse Honig
  • 2 El Sonnenblumenkerne
  • 2 El Tahin
  • 1/2 Tasse geröstete Weizenkeime
  • 1/8 Tl Salz
  • 1/2 Tasse Kokosraspel
  • 1 Tl Vanilleextrakt

Die Sonnenblumenkerne in einem Mixer zu einem groben Pulver verarbeiten und dann alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten. Zu Bällchen formen (pressen) und eventuell in Kokosraspel rollen.


Für alle die sich im Ayurveda auskennen: diese Süßigkeit wirkt stark Vata reduzierend und stärkt Pitta und Kapha.



GUTEN APPETIT :D

Samstag, 18. Januar 2014

Matschbox - der salatige Sattmacher zum mitnehmen. Diesmal: Tahin, Apfel, Mais und Radicchio

Hallo alles zusammen,

ich hoffe ihr hattet eine gute Woche :) und genießt jetzt genau wie ich den Samstag. Letztens gab es bei mir zu mittag diese tolle Matschbox-Kreation mit "Wow" Faktor. Ihr glaubt gar nicht, wie wahnsinnig gut diese Kombination aus süßem Apfel, Zuckermais, bitterem Radicchio, cremiger Sesampaste und klassischem Essigdressing schmeckt! Ich war mir zuerst zwar nicht solo sicher, ob ich diesem Rezept den Namen "Matschbox" geben soll, da es meiner Meinung nach ja eher eine Salatbox ist :/... Aber egal, lecker ist lecker :P!

Für alle, die erst jetzt dazugekommen sind und sich fragen: was ist eine Matschbox, warum usw., habe ich HIER die genaue Beschreibung.

KONZEPT
  1. Man muss sie überallhin problemlos mitnehmen und essen können ohne sie erhitzen zu müssen, damit sie gut schmeckt.
  2. Sie soll einen richtig sättigen und so befriedigend sein, dass einem an nichts mehr fehlt.
  3. Sie soll abwechslungsreich sein, die verschiedensten Zutaten beinhalten (sowohl roh als auch gekocht).
  4. Ob Ostasiatisch, Indisch, Mediterran, Mexikanisch oder wie in der heimischen Küche - das alles soll möglich sein. Multikulturelles Esserlebnis sozusagen.
  5. Und einen natürlich auch mit genügend Nährstoffen versorgen ;)

Tahin-Matschbox mit Apfel, Radicchio und Mais


Zutaten: 
- 7-8 Blätter Radicchio
- 4-5 Blätter Kopfsalat
- 1 Hand voll Vogerlsalat/Feldsalat
- 1 kleine Tasse Zuckermais gekocht
- 1/2 Apfel gewürfelt
Dressing:
- 3 El Wasser
- 1 Tl Kräutersalz
- 1 Prise Pfeffer
- 1-2 Tropfen Stevia
- 2-3 El Apfelessig
- 2 El Olivenöl
Topping:
Etwa 3 El Tahin
Die Zutaten für den Salat in eine große Box schneiden, das Dressing separat in ein Glas abgefüllt mitnehmen. Ich habe das Tahinglas auch gleich in der Handtasche verschwinden lassen ;), man kann es aber auch gleich in die Box geben.


Guten Appetit,
ENJOY - HAVE FUN :D

Sonntag, 12. Januar 2014

Matschbox - der salatige Sattmacher zum mitnehmen 2

Heeeey!

Da bin ich wieder, mit einem neuen Matschbox Rezept :)). Für alle, die es noch nicht wissen, hierbei handelt es sich um meine leckeren Lunchbox-Kreationen, die ich hier mit euch teilen möchte. Was, wie, warum? Eine genauere Beschreibung findet ihr in diesem Post

KONZEPT
  1. Man muss sie überallhin problemlos mitnehmen und essen können ohne sie erhitzen zu müssen, damit sie gut schmecken.
  2. Sie sollen einen richtig sättigen und so befriedigend sein, dass einem an nichts mehr fehlt.
  3. Sie sollen abwechslungsreich sein, die verschiedensten Zutaten beinhalten (sowohl roh als auch gekocht).
  4. Ob Ostasiatisch, Indisch, Mediterran, Mexikanisch oder wie in der heimischen Küche - das alles soll möglich sein.
  5. Und einen natürlich auch mit genügend Nährstoffen versorgen ;)

Würzige Wirsing-Matschbox mit Vurst

willst du was Neues ausprobieren?
lecker mit orientalischem Touch!
Zutaten:
- 10-12 große Blätter Wirsing
- Gewürze:
  1/2 Tl Kreuzkümmel
  1/2 Tl Kurkuma
  1 Messerspitze Asafödita
  1/2 Tl Senfkörner
  1 Prise Galant
  oder stattdessen auch einfach nur 1-2 El Currypulver
- 1 Tl Salz
Alle Zutaten in einem mittelgroßen Topf, dessen Boden mit Wasser bedeckt ist, zum köcheln bringen bist alles durch ist. Dann auskühlen lassen und in ein größeres Tupperware umfüllen.
Darüber wird das multikulturelle Salatdressing gegossen und gut durchgemischt. Statt Rapsöl kann man natürlich auch ein anderes Öl verwenden ;).
Auf dem fertig durchgemischten Wirsing werden nun
- 1 Salatherz
- ein paar Scheiben vegane Vurst (aus Tofu oder Seitan, das ist egal)
kleingeschnitten platziert. FERTIG :D  Schmeckt übrigens auch warm super,

Beim Mitnehmen bitte darauf achten, dass die Box immer gerade steht, da der in Dressing getränkte Wirsing erst unmittelbar vor dem Verzehr mit dem frischen Salat vermischt werden sollte. 
Ach ja, und wer sich beim Wirsing kochen die Nase zuhalten muss, den kann ich beruhigen: kalt stinkt diese Speise nicht. 

Also bis zum nächsten Mal, ich bin schon fleißig am Rezepte sammeln :)

Samstag, 4. Januar 2014

Matschbox - der salatige Sattmacher zum mitnehmen

Hallo alle zusammen! Frohe Weihnachten, frohes neues Jahr!!!

… Im Nachhinein…
:/
Ja ich weiß, ich habe jetzt schon ewig nichts mehr gepostet und habe deshalb auch ein sehr schlechtes Gewissen.
Aber genau deshalb habe ich heute etwas tolles für euch :D.
Und zwar geht es um meinen fast täglichen Lunch, also mein Mittagessen, welchen ich an einem gewöhnlichen Arbeitstag zu mir nehme.
Um euch auf den neusten Stand zu bringen: Ich genieße seit September eine erstklassige Ausbildung zur Damenkleidermacherin in einem Haute Couture Salon. Das füllt mich nur leider so sehr aus, dass ich kaum mehr Zeit für meinen Blog habe.


So, jetzt zum Thema:
"Matschbox" was ist das??

Noch nie gehört? Das ist gut, der Begriff stammt nämlich aus meiner Feder ;) und bezeichnet meine immer neuen Lunchbox-Kreationen. Matschbox deswegen, weil es oft ein Matsch wird - plump gesagt. Aber ein wahnsinnig leckerer! Ausserdem bedeutet to match im Englischen so etwas wie miteinander kombinieren.
Und genau darum geht es. Wie viele von euch wissen mag ich es (meistens) gerne frisch und gesund, aber sich ausschließlich von Blattsalat zu ernähren ist doch eher langweilig.
Oft bleibt auch etwas gekochtes vom Vortag über, das soll ebenfalls gut verwertet werden können und toll schmecken ohne aufgewärmt werden zu müssen. Deshalb habe ich begonnen, mir verschiedenste Speisen auszudenken die Frisches mit Gekochtem kombinieren und alle meine Anforderungen und Wünsche erfüllen:
  1. Man muss sie überallhin problemlos mitnehmen und essen können.
  2. Sie sollen einen richtig sättigen und so befriedigend sein, dass einem an nichts mehr fehlt.
  3. Sie sollen abwechslungsreich sein und die verschiedensten Zutaten beinhalten.
  4. Ob Ostasiatisch, Indisch, Mediterran, Mexikanisch oder wie in der heimischen Küche - das alles soll möglich sein.
  5. Und einen natürlich auch mit genügend Nährstoffen versorgen ;)
Je nach Laune mische ich mindestens 2 Zutaten in einer großen Box und bereite das Dressing separat in einem Glas zu, welches ich dann (in den meisten Fällen) erst Vorort mit dem "Salat" mische.


Und jetzt gleich das erste Rezept:

Matschbox mit Buchweizen, Spinat, Eisbergsalat mit klassischem Dressing

Zutaten: 
- Blattspinat oder Babyspinat
- Eisbergsalat
- gekochter Buchweizen
- Schnittlauch
Fürs Dressing:
- 1-2 El Wasser
- 2 El Apfelessig
- 1-2 Tl Kräutersalt
- 2 Tropfen Stevia od. etwas Agavendicksaft
- 3 El Olivenöl
Die Mengenverhältnisse kann jeder für sich selbst entscheiden :). In meinem Fall sind es etwa 50% grünes Blattgemüse und 50% Buchweizen.
Schmeckt wirklich herrlich und sättigt anhaltend.

Und ich bin auch schon dabei weitere Matschboxen auszudenken, zuzubereiten und zu fotografieren :)

CU

* Ja, ich steh auf Kohl ;)