Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Sonntag, 26. Mai 2013

Gesunde Süßigkeiten ohne Zucker, Mehl und Transfettsäuren. Diesmal: Carob-Pralinen


In den letzten Tagen habe ich mich wieder einmal in die Küche begeben und mir neue Leckereien überlegt, die man ohne schlechtem Gewissen in Maßen genießen kann :). Genau das Richtige für eine stressige Vorbereitungszeit zur mündlichen Matura (dt.: mündliches Abitur..?). 



Carob-Pralinen

Meine kleinen Pralinchen lassen sich nach Belieben formen, Kugeln sind am einfachsten. Statt dem Carob (= ein Kakao-ähnliches Pulver, erhältlich im Bioladen) kann man natürlich auch Kakao nehmen, dann wären es sozusagen Nougat-Pralinen. Diese Version wird aber ein wenig herber schmecken, da Carobpulver eine natürliche Süße besitzt.

Zutaten für 10 Stück:

- 4 El geriebene Haselnüsse
- 3 Tl Carobpulver (Alternative: Kakaopulver)
- 3 große Tl Honig (Alternative: 2 1/2 El Agavendicksaft)
- Kokosstreusel

Alle Zutaten bis auf Letztere in einer kleinen Schüssel miteinander vermengen und Kügelchen formen. Diese dann großzügig in Kokosstreuseln wälzen - FERTIG :P


Aufbewahrung am besten in einem Gläschen im Kühlschrank, sonst zerrinnen die Pralinen möglicherweise.
Was ich an diesem Rezept besonders mag: es ist überhaupt nicht kompliziert und extrem leicht aus Zutaten zuzubereiten, die man sowieso schon zuhause hat :). Man braucht nicht einmal spezielle Küchengeräte ;)

1 Kommentar:

  1. Huhu Vera,
    bei mir geht es jetzt auch auf die Prüfungszeit zu, da sind solche Snacks natürlich optimal!! :-)
    Cool an diesen Pralinen ist, dass man sie nicht erst stundenlang im Mixer bearbeiten muss - ich habe nämlich immer so meine Probleme damit, Datteln gescheit klein zu kriegen und bei den geriebenen Haselnüssen ist das Problem natürlich passé :)
    Liebe Grüße und noch superviel Erfolg beim Lernen ;)
    Laura

    AntwortenLöschen