Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dienstag, 27. November 2012

le ballet de la Vera - Training für zuhause

Vor etwas mehr als einer Woche habe ich mein erstes Paar Spitzenschuhe geschenkt bekommen. Diese Woche Dienstag bin ich das erste Mal "oben" gewesen. Und was soll ich euch sagen? Diese Dinger sind geübte Mörder! Ich bin schon dabei mir irgendeinen königlichen Namen für sie auszudenken..

Letztes Mal habe ich euch mit den fünf Grundpositionen vertraut gemacht, heute zeige ich euch, wie ich zuhause versuche meine Haxenmuskulatur zu stärken und somit meinem Lieblingshobby noch mehr Zeit widme.

Kleidung: Bequem! Ich trage gerne Leggins und ein Tanktop. Für den Anfang der Trainingseinheit sind Legwormer zu empfehlen, um eventuelle Verletzungen vorzubeugen.

Mein Heimtraining ist folgendermaßen aufgebaut:

Ich suche mir eine freie Stelle im Raum und nehme einen Stuhl als Ersatz für die Stange, an dem ich mich gut festhalten kann. 

Für jede Übung gilt: Zuerst hält man sich mit der rechten Hand (am Stuhl, an der Stange) fest, demnach ist der linke Fuß vorne / wird die Übung mit dem linken Fuß ausgeführt. Danach umdrehen und dieselbe Übung mit dem rechten Fuß durchführen während man sich mit der linken Hand anhält
  • Zuerst kommt eine kurze Aufwärmphase der Beine: hin und her werfen, auf und ab wippen usw.
  • Danach kommen die Pliés: 2 kleine, ein großes (grand plié) jeweils in der 1. Position, der 2., der 4. und 5.

    http://fitballet.blogspot.co.at/2012/05/please-plie.html

  • Als nächstes folgen Battements tendu

http://plie.ru/?vpath=/news/data/ic_news/66/

Hierbei schleift man das Bein am Boden nach vorne (auf die Zehenspitze achten!), seitlich und schließlich nach hinten. Umdrehen und wiederholen. In verschiedenen Geschwindigkeiten, im Plié usw.

  • Rond de jambe en dehors: 
http://www.balletto.net/trucchi.php?pagina=metodologia18.html

Mit dem Fuß nach vorne schleifen, dann eine Runde mit der Zehenspitze bis nach hinten ziehen.
Rond de jambe en dedans ist dieselbe Übung, bloß von hinten nach vorne.

http://eo.wikipedia.org/wiki/Dosiero:Principle_of_rond_de_jambe_par_terre_en_dedans.JPG

Die ganze Übung kann anschließend auch noch mit vom Boden gehobenen, durchgestreckten(!) Beinen ausgeführt werden.
  • Fondu ist als nächstes drann, die Ausführung müsste in diesem Falle aber wirklich vorgeführt werden. Ist meiner Meinung nach zu kompliziert, um es zu beschreiben, daher dieses kurze Youtube-Video:


  • Frappé: Zehenspitzen zuerst nach vorne, weg vom Körper strecken und auf den Boden tippen. Dann auf den Knöchel "schlagen" und auf die Seite tippen. Auf den Knöchel schlagen und nach hinten tippen, Knöchel, Seite usw. Umdrehen und wiederholen.
http://www.dicasdedanca.com.br/dicas-de-danca-para-professores-%E2%80%93-aula-de-ballet-ordenacao-dos-exercicios-na-barra-9-battement-frappe.html

Weitere Durchgänge können auch auf halber Spitze (auf den Zehenballen stehend) erfolgen.
  • Zuletzt petit und grand battement:

http://www.eftmx.com/newsletter/competitive-dancer-sp.html

Diese Übung ist dem battement tendu ähnlich, bloß dass hier das Bein vom Boden abgehoben wird (im durchgestreckten Zustand). Beim petit battement etwa 45° und beim grand battement mindestens 90°. Man kann natürlich nachhelfen und das Bein mit der Hand hochhalten. Man schleift also nach vorne und hebt das bein ab, auf die Seite, nach hinten, auf die Seite usw. Dann umdrehen und wiederholen.

HINWEIS: wenn das Bein auf die Seite gestreckt wird muss es mit dem Knie nach oben schauen und mit der Ferse nach unten, oder sogar nach vorne ("Ferse zeigen"). Ebenfalls darauf achten, dass die Knie immer nach außen zeigen, ebenso wie die Zehenspitzen.
Die Beine grundsätzlich immer bis in die Zehenspitzen durchstrecken, außer im Plié ;).
  • Dehnen!!! Gretsche, Spagat, oder einfach nur versuchen, die Zehen zu berühren. Es ist nicht schlimm, wenn man das alles nicht schafft. hier gilt: je weiter, desto besser :) Muss ja nicht jeder gleich ans Staatsballett.


Wer die Übungen noch ausführlicher beschrieben haben will, dem empfehle ich, die von mir genannten Begriffe einfach auf Youtube einzugeben.


Kommentare:

  1. Oh, wie cool - habe ja vor einiger Zeit auch mit dem Ballett angefangen und muss sagen, das ist eine der schönsten, tollsten und elegantesten Sportarten, die man machen kann!
    Einige der Sachen kommen mir auch sehr bekannt vor, freu mich schon darauf, was noch alles so kommt! Viel Erfolg mit den Spitzenschuhen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :), ja ich hoffe, dass ich meine "le ballet de la Vera" Serie noch erweitern können werde - wegen Zeit :/

      Löschen
  2. Tolle seite aber was soll man machen wenn man keine Ballet oder spitzenshuhe hat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Diese Übungen kannst du selbstverständlich auch einfach mit Socken oder so flexiblen Gymnastikschläppchen machen ;). Wenn du aber wirklich mit Ballett anfangen willst würde ich mir einfache Sprungschuhe zulegen.

      Löschen
  3. Hi :)
    Ich finde diese Seite total super und sie hat mir echt geholfen. Ich hatte 7 Jahre lang Ballett getanzt, als ich vor knapp 3 Jahren aufhören musste wegen Zeitmangel. Ich vermisse das Tanzen und ich will wieder anfangen, auch wenn ich jetzt nicht mehr Zeit habe. Aber dann investiere ich meine Zeit lieber in etwas was mir Spaß macht :) Wie dem auch sei, hier habe ich tolle Anregungen für s Üben gefunden, danke dafür ^^
    LG Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, das freut mich zu hören :)! Bei mir siehts momentan mit der Zeit leider auch nicht so optimal aus, aber für ein paar Übungseinheiten daheim reichts dann doch noch ;) keep on dancing!

      Löschen