Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Sonntag, 11. März 2012

Ayurveda für zwischendurch

So ein Sonntag kann sehr entspannend sein. Heute habe ich eigentlich nichts vor und kann mich so getrost den Sachen hingeben, die ich unter der Woche, aus Zeitgründen, nicht erledigen konnte. (Abgesehen davon muss ich endlich anfangen, Mathe zu lernen!!)
Heute will ich mich einmal entspannen und nichts unter Druck machen. Ein bisschen Wellness hier, ein bisschen bloggen da... und irgendwann mal Mathe lernen. Ausserdem will mir meine Mutter heute noch unbedingt eine Kinesiologiesitzung machen.

Damit wir uns aber die ganze Woche hindurch wohl und ausgeglichen fühlen habe ich hier etwas Ayurveda für zwischendurch, für den Alltag oder von mir aus auch für einen freien (Sonn)Tag :):


Basisch durch Ingwerwasser:
In ein paar Büchern habe ich schon gelesen, dass der Ingwer aufgekocht wird oder so... Ich habe jedoch schon gute Erfahrungen damit gemacht, indem ich einfach ein paar dünne Scheiben in ein Glas Wasser geschnitten habe. Wenn das Wasser noch dazu heiss ist zieht der Ingwer besser. Kann jedeR für sich entscheiden.
1/2 Liter am Tag ist eine gute Richtlinie, es darf aber auch ruhig mehr sein ;).


Anregung der Magensäfte oder Regulierung der Verdauung durch Ingwer mit Salz:
Am besten ca. 20 Minuten vor dem Essen eine Scheibe Ingwer (ca. 3-4mm dick) in Meersalz tauchen und essen. Achtung, das brennt ganz schön ;). Aber nachher stellt sich ein angenehmes Hungergefühl ein und man verdaut die Nahrung besser. Das Verdauungsfeuer wird also angefacht.


Nun etwas, das ein wenig zeitaufwändiger ist:
Haarkur mit Mahabhringaraj Öl:


Zu erhalten im indischen oder orientalischen Supermarkt. Hilft bei - Haarausfall, - Schuppen, - grauen Haaren, - Läusen, - Fusspilz...
Allgemein wird das Haar gestärkt (wir wissen doch alle, dass InderInnen die festesten und dicksten Haare haben. Warum wohl).
Anwendung: Öl vorsichtig auf die trockenen Haare auftragen, einmassieren und durchkämmen (was sehr einfach geht, die Haare werden total geschmeidig). Und nicht vergessen ein Handtuch um die Schultern zu legen, für den Fall, dass das Öl tropft (tut es nicht).
Nun 1h einwirken lassen und gründlich mit Shampoo auswaschen.


Appropor Shampoo, das ist gleich mein nächster Tipp. Und zwar
voluminöses Haar durch Amla & Shikakai:


Ebenfalls im indischen oder orientalischen Supermarkt erhältlich. Zwar nicht gerade sooo billig, aber lange haltbar ;).
Anwendung wie bei jedem anderen Shampoo. Schäumt super! Volumen durch natürliche Kräuter, na wenn uns das mal nicht freut :D!

Ausserdem kann man sich Currypulver überall drüber streuen. Ja, wirklich überall! Salat, Reis, Brot, Gemüse...
Keep on currying! Und hör indische Musik, dann ist der Flair gleich 3x so groß.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen